Unbenanntes Dokument

Glasbläser, Lehmentwurf bemalt, Sammlung Nödl
Glasbläser, Gipsentwurf, Zalto, Nagelberg

Landschafts- und Lebensformen im Waldviertel sowie seinen Produktionsstoffen verbunden, entwirft Carl Hermann einen Glasbläser (aus Lehm); Kurt und Roland Zalto, Nagelberg geben eine Arbeit aus Granit in Auftrag, zur Ausführung kommt es allerdings – zeitbedingt – nicht.

Carl Hermann gemeinsam mit Kurt und Roland Zalto arbeiten jahrelang Seite an Seite; in der Glashütte werden zahlreiche Produkte des Heidemännleins (z.B. geschliffenen Gläser, Glasfiguren uam.) hergestellt. Als Dank dafür und zugleich als Entschuldigung, dass der Glasbläser nicht über das Entwurfstadium hinaus kommt, widmet den beiden Carl Hermann eines Tages einen Gipsentwurf; er wird im Glasmuseum der Kristallerie LILITH, Kurt Zalto, Neunagelberg ausgestellt.

Carl Hermann