Unbenanntes Dokument

Lebensjahre


Carl Hermann lebt seit 1945 als freischaffender Bildhauer in Gmünd. Sein Leben spiegelt sich in einem Schaffen mit extensiv ausgeprägter Vielseitigkeit. Er arbeitet am Granit, ist Hinterglaskünstler, Mitbegründer der Blockheide in Gmünd, schafft das Heidemännlein, ruft die Weitwanderbewegung ins Leben, betätigt sich als Graphiker, Designer, gestaltet mit dem Carl Hermann-Haus eine Visitenkarte seiner Ausdruckskraft und wendet sich nicht zuletzt als Schriftsteller auch dem Wort zu.

Carl Hermann

Er hinterlässt aus allen seinen Bereichen jederzeit lesbare Spuren; stellvertretend sind das die Reduktion des Motivs in der monumentalen Steinplastik und kulturhistorisches Schaffen mit Grenzen überschreitendem Charakter.

Carl Hermann gelingt es dabei, die Symbiose des Menschen mit Landschaft, Kunst, Kultur dem Betrachter selbstverständlich begreifbar zu machen. Im Detail findet sich der Gehalt seiner Lebensjahre in den einzelnen Kapiteln dieser website – Leben, Arbeiten, Blockheide, Carl Hermann-Haus, Weitwandern – wieder. Der reichhaltige Bogen seiner künstlerischen Tätigkeit mag sich auch in dem über diese website aufrufbaren und vorderhand unvollständigen (Teil-)Werkverzeichnis abbilden.

Carl Hermann