Unbenanntes Dokument

Einblicke ins Sakrale von Gmünd bis Eibiswald -
auf den Spuren von Carl Hermann

Sommer 2021
Noch 1945 wird Carl Hermann im nationalsozialistischen Regime zum Tod verurteilt; in der Todeszelle schreibt er sein „Gebet um Freiheit“, das Jahre später von Franz Ledwinka vertont und am 01.06.1980 in New York uraufgeführt wird. Carl Hermann kann dem Tod entkommen; später greift er daher in seinen Arbeiten sakrale Motive auf.

Die ausdrucksstark große Wirkung seiner Arbeiten schöpft Carl Hermann ganz aus seinem Inneren. Die Auseinandersetzung mit der figuralen Reduktion des Motivs rückt er zu Recht in den Vordergrund und will damit bewusst konfrontieren, insbesondere auch in der Sakraldarstellung (vgl. zB. Heiliger Paulus,  Weinebene); dazu kommen neben konstruktiver Sachlichkeit vor allem geometrische Formen, die zueinander raumhaft bezogen in Verbindung gestellt werden (vgl. etwa Muttergottes mit Kind, Groißenbrunn).

Der Künstler schafft je nach Auftrag und Jahreszeit sakrale Plastiken und Hinterglasmalereien. Er entwickelt seine künstlerische Tätigkeit auf diesem Gebiet stark weiter, letztlich arbeitet er in abstrahierter Reduktion vielfach an Hinterglasbildern, vornehmlich mit religiösen Motiven. Er schafft u.a. zwei Hausaltäre, mehrere Kreuzwege und das Rosettenfenster der 12 Apostel im Carl Hermann-Haus.

Hermann nimmt vor allem mit seinen sakralen Arbeiten völlig selbstverständliche Symbiosen des Menschen mit Kunst/Kultur/Religion bzw. dem Transzendentalen vorweg und bewältigt solcherart unter Einbeziehung illustrativer Gestaltung die Thematik. Seine künstlerische Wirkung bringt er in der Darstellung dessen zur Geltung, was er aus seinem Empfinden sowie der Betrachtung des Gegenstandes herausfühlt – die für Carl Hermann typischen Werke entstehen.


Zeit
Ausstellung Einblicke ins Sakrale von Gmünd bis Eibiswald im
Carl Hermann-Haus (Fuchssteinweg 16, 3950 Gmünd)

Die Ausstellung ist von 13.06.2021 bis 22.08.2021 (Finissage 21.08.2021 um 11.30 Uhr) kostenlos jeden Samstag und Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr zugänglich.

Einweihung Wanderabzeichen,
Basilika Mariazell  

Termin und Einladung folgen

Festakt Krainerdenkmal,
Eibiswald  

14.08.2021 um 11.00 Uhr

Einladung zu Einblicken ins Sakrale von Gmünd bis Eibiswald im
Sommer 2021
(PDF, 400 KB)

meinbezirk.at 01.06.2021

Gmünd.at

Flyer Einblicke ins Sakrale von Gmünd bis Eibiswald (PDF, 250 KB)


 
Carl Hermann